Lenz Heizveste Männer (Heat Vest 1.0 MEN) - OHNE AKKU - sans batterie
Lenz Heizveste Männer (Heat Vest 1.0 MEN) - OHNE AKKU - sans batterie

Lenz Heizveste Männer (Heat Vest 1.0 MEN) - OHNE AKKU - sans batterie

Normaler Preis SFr. 229.90 Sonderpreis SFr. 179.90 Spare SFr. 50.00
/
inkl. MwSt.

1 auf Lager

Das Produkt ist in allen Grössen und Ausführungen AN LAGER und wird sofort versendet.

Dafür werden Sie in dieser Saison noch mehr beneidet als sonst. Mit der Lenz Heizweste halten Sie ihren Körper immer angenehm warm. Egal bei stürmischem Wetter auf der kalten Piste oder beim Hüttenkaffee auf der Sonnenterrasse der Berghütte. Die Lenz Heat Vest sorgt für wohlige Wärme - ganz nach deinem Wunsch.

Das Bergfritz Angebot ist OHNE Akku (Sie benötigen separate einen rcB 1800 - den stärksten Lenz Akku).

Wie bereits bei den Heizsocken überzeugt LENZ hier mit einem absoluten Premiumprodukt. Daran wirst du sehr lange Freude haben!

Eigenschaften Lenz Heizveste

  • Temperatur einstellbar
  • Atmungsaktives Funktionsgewebe (schnelltrocknend und abriebfest)
  • Besonders dünn und elastisch (für das bequeme Tragen unter Ski- und Outdoor Kleidung)
  • Zwei Heizelemente im Rücken- und Nierenbereich
  • Wasserabweisende Oberfläche (veredelt)
  • Praktische Innentasche
  • Weichen Fleece-Einsatz im Kragenbereich
  • Waschbar in der Maschine

Lieferumfang

  • 1 Lenz Heizveste Männer (Heat Vest 1.0 Men black)

Beachte bitte die Grössentabelle.

Selbstverständlich ist ein Umtausch unkompliziert und kostenlos.

Bergfritz Fazit:

"Ein Spitzenprodukt aus dem Haus Lenz. Sicherlich nicht ganz günstig (obwohl wir hier bei Bergfritz auch diesbezgülich mit einem Rabatt helfen, die Anschaffung etwas leichter zu machen), dafür ein Produkt das auch wirklich hält, was es verspricht.

Am liebsten trägt Bergfritz die Weste auf der Sonnenterrasse zum Jassen oder geniesst damit die letzten Sonnenstrahlen vor der Motta Hütte in der Lenzerheide.

Bestens geeignet ist die Heizweste natürlich auch bei besonders garstigen Bedingungen auf der Piste. Aber da verzieht sich der Bergfritz dann eh lieber in die Pistenbeiz."